Abnehmen mit Low Carb - 50 Tage Experiment zum Mit- und Nachmachen

  • Posted on: 8 February 2016
  • By: robin
Low Carb - 50 Tage Experiment

Nun gilt es das Beste aus sich heraus zu holen! Vergiss BMI und ABSI, denn wichtig ist nur, wie du aussiehst und wie du dich fühlst - Miss also lieber mit einem Spiegel statt mit einer Waage!

In den nächsten 50 Tagen werde ich für euch testen, wie viel man in dieser Zeit erreichen kann. Vom 0815 Wackelpudding Body zur ersehnten top Figur. Geht das? Ich teste es. 

Im Internet verkaufen viele Leute Bücher mit ihrer geheimen Fitness-Formel. Sie haben alle einen stählernden Body und ein überzeugendes Lächeln. Doch in der Regel machen diese Leute nichts anderes als Sport. Sie verdienen schließlich ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Fitnesstipps. Es ist ihr Job. Sie haben eine völlig andere Ausgangslage, als du und ich. Mir jedenfalls fällt es schwer, dieses Prinzip auf mich anzuwenden.

Und genau damit fängt es an: Eines der größen Probleme, auf die du vermutlich stoßen wirst, ist Zeitmangel. Bewegung und Sport sind Keys und ihr könnt noch so viel auf die Ernährung achten, ohne den Aufbau von Muskeln werden zufriedenstellende Resultate ausbleiben. Wie geht man also mit dieser Kombination aus Zeitmangel und Sportbedarf um? Die Frage ist schwer. Und eine perfekte Antwort, die für euch alle passt, gibt es wohl nicht. Im Experiment werde ich jedenfalls versuchen jeden Abend Liegestütze, Situps und auch ein paar Kniebeuge zu machen. Das dauert nicht lange und lässt sich einfach umsetzen. Dazu werde ich eine Straftabelle verwenden. Eine Tabelle in der ich jeden Tag abhaken muss, ob ich mein Soll erfüllt habe. Für jeden Abend, an dem ich meine Aufgaben verweigert habe, muss ich 20 € in eine Kasse einzahlen. Eine Gute Idee, was am Ende mit dem Geld in der Kasse geschehen soll, habe ich bisher noch nicht, aber ich denke es funktioniert auch so, um mich selbst zu disziplinieren. Falls ihr Ideen habt, schreibt mir einen Kommentar.

Um für mehr Bewegung im Alltag zu sorgen, werde ich min. 1 h am Tag laufen oder Fahrrad fahren, sobald es das Wetter erlaubt (wir haben jetzt Winter). Das heißt dann nehme ich einen anderen Weg zu Arbeit (bzw. UNI, Schule) und nehme gern Umwege in Kauf. Nachteil ist hierbei, dass ich 20 Minuten früher aufstehen muss, um dennoch pünktlich zu sein.

Neben Sport ist die Ernährung der wichtigste Teil auf dem Weg zum Wunsch-Body. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass gerade der Entzug von raffiniertem Zucker in der gewohnten Dosis in den ersten 7 Tagen sehr aufs Gemüt schlägt. Ich esse wirklich verdammt gerne Kekse und Schokolade. Besonders Kinderschokolade hat es mir angetan. Doch davon werde ich in den nächsten 50 Tagen nichts sehen. Und das wird schwer. Zucker ist halt wie eine Droge - es macht uns glücklich, aber schadet zugleich. Ich werde meine Ernährung auf Low Carb umstellen, weil ich vom Prinzip überzeugt bin. Dem Körper werden dabei nur sehr wenige Kohlenhydrate zugefügt und er fängt an Fettreserven in Energie umzuwandlen. Nehmt euch kurz 2 Minuten Zeit, um den Abschnitt "Wirkung" des Wikipedia Artkels von Low-Carb durchzulesen. 

Nun da ihr das Low Carb Prinzip verstanden habt, wisst ihr auch eigentlich schon, auf was ihr achten müsst. Dennoch ist es relative schwer Speisen zu finden, die Low Carb sind. Kohlenhydrate befinden sind in nahe zu allen Lebensmitteln in hohen Anteilen. Um euch den Anfang zu erleichtern, habe ich einen Low Carb Speiseplan vorbereitet:

Low Carb Tag 1:

Frühstück 2 Eier
Mittag Huhn auf Hummus
Low Carb Tag 2:

Frühstück 2 Brateier
Mittag Tomatensuppe
Low Carb Tag 3:

Frühstück Quark mit Honig bild
Mittag Spinat mit ei bild
Low Carb Tag 4:

Frühstück Joghurt mit Obst
Mittag Käse Lauch Suppe bild
Low Carb Tag 5:

Frühstück Protein Pancakes
Mittag Hühnchen Brokkoli
Low Carb Tag 6:

Rüherei mit Champignons (oder Shitake)
Mittag Steak mit Gemüse
Low Carb Tag 7:

Frühstück English Breakfast (Beans+Sausage) bild
Mittag Huhn mit Tomate und Spinat bild
Tag 1: Auf Low Carb zu achten war nicht leicht, besonders wenn man unterwegs ist. Trotzdem geschafft. Das abendliche Sportprogramm hat mich viel Überwindung gekostet.
Tag 2: Heute ging es in der Mittagspause zu Sababa, ein israelisches Restaurant. Es gab Schnitzelim, also Huhn auf Hummus. Die Leibesübungen sind mir heute sehr leicht gefallen.
Tag 3: Von morgens bis abends auf Geschäftsreise. Zum Frühstück gab es 2 gekoche Eier. Mittagessen bei -OMG- Burgerking. Es gab "King wings" (100g/2,6g khd).
Tag 4: Kein Frühstück. Dafür Tomatensuppe, 2 Eier und einen Apfel zum Mittagessen.
Tag 5: Pancakes zum Frühstück. Mit Putenhack gefüllte Paprikaschote zum Mittagessen. 
Tag 6: Quark mit Honig zum Frühstück zum Mittag die Reste vom Vortag.
Tag 7: Mist, heute ist Valentinstag. Es verstößt gegen die Regeln denn es gibt: Schnitzel mit Pommes.
Update:
Ich habe gemerkt, dass gute gesunde Rezepte schwer zu finden sind. Durch die Kochboxen von ClickHealthy wird dies jedoch erheblich vereinfacht.
topic: 
lowcarb, low carb, experiment, ernährung, essen, diät
Field: